Nächsten Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Musikalische Darbietungen standen im Mittelpunkt beim „X-Day“ des Musikvereins Umpfertal – Tag der Generationen

 

2017 X Day

Die Jugend des Musikvereins Umpfertal aus Boxberg bei der Spendenübergabe der Firma Garten-Stahl mit den Geschäftsführern Jochen und Waldemar Stahl (1. + 2. von rechts) und dem Vorstandsvorsitzenden Josef Knoblauch (3. von rechts).



Über 80 Musiker des Musikvereins Umpfertal trafen sich, um bei Spiel, Spaß und natürlich Musik sich näher kennenzulernen. Dabei sind alle! Die, die noch ganz in den Anfängen der Ausbildung stecken sowie die Jungmusiker der Miniband & der Jugend­kapelle bis hin zu den altgedienten Musikern des Großen Blasorchesters. Das Ziel dieses X-Days ist das gemeinsame Beisammensein von Jung und Alt mit einer riesigen Gaudi – und Musik natürlich!

Unglaubliche Mühe hatten sich die beiden Jugendleiter Lisa Hötzel und Jürgen Metzger mit ihrem Orga-Team: Kathleen Metzger, Jörg Stahl und Volker Metzger gemacht. Das Team stellte einiges auf die Beine, um ihren Musikerkollegen einen kurzweiligen Tag zu bereiten. Musik stand dabei natürlich im Vordergrund. Aber auch der Spaß und das gemeinsame Spielen sollten nicht zu kurz kommen. So kämpften z. B. 6 Mannschaften beim Völkerballturnier oder beim Skiwettlaufen um ihre Punkte.

Auch bei den Wettbe­werben wie „Musiktitel erkennen“ oder bei einem „Quizspiel“ wurden die Siegermann­schaften ermittelt. Ein toller Nachmittag, der mit Mannschafts­spielen sowie viel guter Laune, Spaß, einer tollen Atmosphäre und abwechslungs­reichen Aktionen aufwar­tete.

Auch wurde an diesem Tag ein Spendenscheck der Firma Garten-Stahl von den Ge­schäftsführern Waldemar und Jochen Stahl an die Jugend des Musikvereins Umpfertal überreicht. Das im Rahmen des Kaffee-Gartens anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Firma Garten-Stahl gespendete Geld soll der Jugendausbildung des Vereins zugutekommen.

Wie gut Integration gelingen kann zeigte das kleine Abendkonzert. Vom jüngsten Vereinsmitglied bis hin zum „Senior“ des Großen Blasorchesters präsentieren sich die Musiker in den verschiedenen Registern und trugen das am Nachmittag in den Registerproben erarbeitete Musikstück vor. „Wir hatten ein tolles Miteinander. Die Jungen lernen von den Älteren und umgekehrt“, so ein Musiker. „In Registern lernt man nicht nur sein eigenes Instrument besser zu beherrschen, sondern auch das miteinander zu spielen - echte Teamarbeit eben“. Absoluter Höhepunkt des Tages war das gemeinsame Musizieren aller Beteiligten. Hierbei dürften die zum Abend­konzert eingeladenen Eltern zwischen den Musikern Platz nehmen und das Konzert aus der Perspektive und dem Hörerlebnis eines Musikers auf der Bühne mit­erleben.

Der nun schon zum zweiten Mal stattgefundene „X-Day“ war wieder ein voller Erfolg. Alle Musiker – ob alt oder jung – erlebten, wie sehr gemeinsames Musizieren verbin­det und welche Freude es bereitet. 7 Stunden dauerte das rege Treiben auf dem Schulgelände der Grundschule in Schweigern. Rundum ein gelungener Nachmittag.

Das besondere Anliegen des Vereins: Die große Gemeinschaft eines Vereines zu erleben, junge Leute zu motivieren ein Instrument zu erlernen, die Freude an der Musik zu gewinnen sowie gemeinsam viel Spaß und Freude erleben, ging an diesem Tag wieder voll und ganz auf.